b {color:#801780;} i {color:#801780;} u {color:#801780;}
+ News +

Let's Rock...
+ Introducing... +
+ Interviews +
+ Pictures +

...with us
+ Guestbook +
+ Contact +
+ Archiv +
+ Abo +
 The20Pleasures-1.jpg picture by sleepyrose
.
..
.
Kurz-Bio
.
The Pleasures – wer die fünfköpfige Glamrockband aus Hamburg je live gesehen hat, wird sie so schnell nicht mehr vergessen: leidenschaftlicher Größenwahn und charmanter Gigantismus mit Pyroeffekten, Glitterbomben und brennenden Gitarren. Ihre Einflüsse - so unterschiedlich wie David Bowie, Marilyn Manson, Kiss, Guns ’n’ Roses, Rammstein und die Rocky Horror Picture Show sind unverkennbar, aber das alles in schrill und sexy. Diese Glamrocker meinen es trotz des exaltierten Stylings Ernst, die Lust und der Spaß am Androgynen ist bei ihnen nicht nur auf die Bühne beschränkt, ohne Lidstrich verlassen die einzelnen Bandmitglieder nicht das Haus. 
Dancette (Gesang/Synth), der bereits seit Jahren die Idee zu dieser Band in sich trug, gründet gemeinsam mit Lord Vivian (Gesang/Gitarre) im Juni 2004 The Pleasures, im Hamburger Stadteil St.Pauli, skurrilerweise in einem für das Glitterduo recht untypischen House Music Club. Zu dieser Zeit befinden sich beide Vollblutmusiker noch in anderen Bands, in denen sie ihre wahre Leidenschaft, den Glamrock, nicht ausleben können. Doch bereits Anfang 2005 stehen sie gemeinsam mit Sensai (Bass) im Probenraum. Von Anfang an war die Musik genauso wichtig wie das perfekte Styling mit Glitzer, Glamour, Hotpants und Strapsen. Und das alles mit der Absicht, das pure Leben ohne Grenzen zu leben, Tabus zu etablieren, sowie für sich selbst und ihre Fans, Freiheit in allen Lebensbereichen neu zu definieren. Ihr Motto „Sex, Sex and Rock ’n’ Roll“ haben The Pleasures zu ihrem Lifestyle erkoren.
Durch ihre unermüdlichen Touren durch Deutschland, England, Italien, Dänemark und Belgien - unter anderem als Vorband für T.Rex und Adam Bomb - haben sich The Pleasures bereits ein fanatisches, stilistisch breit gefächertes und überwiegend weibliches Publikum erspielt, welches der Band in Stil, Sexappeal und Glamour in nichts nachsteht und ihnen von Auftritt zu Auftritt hinterherreist.
The Pleasures sind für die Bandmitglieder ihr Lebensmittelpunkt. Der androgyn-charismatische Sänger Dancette schreibt gemeinsam mit Lord Vivian den Großteil der Songs. Ihre eingängigen Melodien interpretiert Dancette, von seinen Bandmitgliedern liebevoll „Diva“ genannt, perfekt mit seiner ausdrucksstarken, leidenschaftlichen Stimme, und seiner extrovertierten, akrobatisch anmutenden Bühnenshow, komplettiert durch druckvolle Gitarrenriffs von Lord Vivian und dem besonders beim jüngeren Publikum beliebten Neo, dem kraftvollen und dreckigem Bass-Sound von Sensai und dem ebenso energetischen wie exakten Schlagzeugspiel von Razz. Bei so einer exzessiven Live-Show, so hat es die Vergangenheit bereits gezeigt, fliesst manchmal nicht nur Kunstblut.
„The Lord“, wie ihn seine knapp 10.000 „Freunde“ auf MySpace nennen, ist außerdem gemeinsam mit Sensai für die Produktion der Songs verantwortlich. Ihr erstes Album, nach der 2005 erschienenen Debut-EP „Cuming Out“, mit dem augenzwinkernden Titel „Greatest Hits“ - als Konzeptalbum eine Hommage an die verschiedenen Stilepochen, von denen The Pleasures geprägt sind - verkaufen sie lediglich durch Konzerte und Internet innerhalb von fünf Monaten 1000 Mal. Als Vorgeschmack auf das vermutlich Ende 2007 erscheinende Doppelalbum „Oh Yeah” wird die Single „Some Like It Rock” im April 2007 veröffentlicht.
Im Frühling diesen Jahres werden The Pleasures beim renommierten, internationalen Nevolution-Song-Contest der Firma NEVE, für ihren Song „Honeymoon in Venice“ unter Tausenden von Bewerbern als beste Band ausgezeichnet. Seit Januar 2007 sind die drei Saiteninstrumentalisten der Band stolze Endorser von Warwick und Framus, und seit kurzer Zeit darf Razz ein Endorsement mit dem Beckenhersteller Masterwork sein Eigen nennen. Bei der aktuellen Show „Die Piloten“ von Christoph Schlingensief, die Ende 2007 auf ARTE europaweit zu sehen sein wird, sind The Pleasures die Studioband. Vorab bekommen sie hierfür bereits ein überaus positives Pressecho, z.B. als „Retter der entgleisten Show“ (Die Welt).
Ihre Pläne für die Zukunft sind ganz unbescheiden, die ganze Welt mit dem Glamrock von The Pleasures zu infizieren: demnächst schon mal USA, Kanada, Japan und Skandinavien.

Ein Interview mit Frontman Dancett findet ihr Hier 

Mehr zu sehen und zu hören gibts hier:

+ Home +

+ MySpace +

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Gratis bloggen bei
myblog.de